English | Deutsch

An production


29 March - 2 April 2018

Edad de Oro (Goldene Ära)

Während der "Trasnochando days & nights of tango" werden unsere DJs der Periode der Edad de Oro besondere Ehre erweisen (lit. "Goldene Ära"). Diese Periode, die mehr oder weniger den 1940ern entspricht, repräsentiert den Höhepunkt in Qualität und Quantität der musikalischen Entwicklung des Tangos und ist als Guardia Nueva bekannt.

Tänzer wie Musiker begannen, sehr verschiedene individuelle Stile zu entwickeln. Nach seiner weltweiten Verbreitung in den 1930ern, erwirbt der Tango, Dank der Erfindung von Radio und synchronisiertem Film, universellen Ruf.

In Buenos Aires waren die 1940er die Zeit der großen Orchester, großer, populärer Tangobälle mit diesen Orchestern und weiter Verbreitung der Tangomusik durch Radio, Grammofonplatten und Kinos. Tango repräsentierte die hauptsächliche Musik und den Tanz einer ganzen Generation. Jede Nacht konnte er in hunderten Cafés, Kaffeehäusern, Clubs, Vereinsräumen, Salons und Karnevalen gehört und getanzt werden. Die Drehscheibe all dieser Tangoaktivitäten war die Straße Avenida Corrientes.

Unter all den Musikern der Zeit war Aníbal Troilo (Pichuco) der representativste der Edad de Oro. In den folgenden Jahrzehnten gab es viele Diskussionen, warum gerade er einen solch zentralen Platz in dieser glänzenden Zeit des Tangos, unter tausenden Musikern dieser Zeit, einnehmen sollte. Piazzolla, der ihn sehr gut kannte, betrachtete ihn als "Gigant der Intuition" mit einer Empfindsamkeit, die es ihm ermöglichte, Tango auf seine reinste und reichste Essenz zu reduzieren.

Natürlich haben viele bis heute berühmte Orchester im goldenen Zeitalter Bedeutung erlangt. (Di Sarli, Laurenz, Caló, D'Agostino, Tanturi, ...)

Besonders Juan D'Arienzo (und Rodolfo Biagi) machten den “Rhythmus” (compás) wieder populär, indem sie einen schnelleren und lebendigeren, perfekt zum Tanzen geeigneten Tango kreierten. Seine Aufnahmen von "La Cumparsita" und "La Puñalada" wurden weltweit millionenfach verkauft. Ihm wird zugeschrieben, eine ganze Generation auf die Beine gebracht zu haben.

Osvaldo Puglieses Orchester, mit Hits wie "La Yumba", glänzt mit seinem innovativen Einsatz von Percussion, die die Vanguardia eriode vorausahnen lässt. Pugliese arbeitete mit unvergesslichen Sängern wie Roberto Chanel, Alberto Morán, Jorge Vidal, Jorge Maciel und Miguel Montero.

Die große Diversität von Klang und Tanz der Edad de Oro fasziniert bis heute. Bei Trasnochando werden die Künstler und Veranstalter alles geben, den Zauber dieser Zeit wiederzuerwecken!

Quelle (auf Spanisch): wikipedia

Sagen Sie uns, was Sie denken