English | Deutsch

An production


29 March - 2 April 2018

Maestros

Wir fühlen uns sehr geehrt, bei Trasnochando 2018 drei hochtalentierte und gefeierte Tanzpaare des traditionellen argentinischen Tangos präsentieren zu können. Sie werden uns mit ihren wunderbaren Tanzdarbietungen und fantastischen Workshops bezaubern!

Carolina Giannini und Fernando Carrasco

2018 heißen wir zum ersten Mal Carolina Giannini und Fernando Carrasco willkommen zu Trasnochando!

Fernando hat 2013, zusammen mit seiner regulären Partnerin Jimena Hoeffner, beim TRI Metropolitan Meisterschaft der Stadt Buenos Aires, in allen 3 Kategorien, Tango, Milonga und Vals, gewonnen. Dieser Erfolg ist einmalig in der Geschichte der Metropolitan Meisterschaft. Ein paar Monate später im selben Jahr, gewannen sie den zweiten Platz bei den Weltmeisterschaften in Buenos Aires, in der Kathegorie "Tango de pista"!

Nachdem er und Jimena 2015 eine weitere Meisterschaft gewonnen hatten, wurde ihnen eine Tour durch die USA angeboten. Seitdem haben sie an verschiedensten Festivals teilgenommen, in denen sie mt ihren Workshops und Shows ihre Schüler begeistert haben. Außerdem waren sie als Richter bei verschiedenen Meisterschaften in Europa, Asien und Argentina aktiv.

Carolina Giannini tanzt, seit sie 4 Jahre alt ist. Begonnen hat alles mit klassischem und zeitgenössischem Tanz. Ihre Tanzausbildung hat sie schließlich als Maestra an der "Escuela Nacional de Danzas Clásicas" in Buenos Aires, 2001 abgeschlossen.

Seit dieser Zeit hat sie sich auf zeitgenössischen Tanz, Tango Salon and Tango Escenario konzentriert. Sie ist weltweit in Theatern und in TV-Produktionen, unter anderem in London, New York, Barcelona, Los Angeles, Kuala Lumpur, Shanghai und Warschau aufgetreten. Zusammen mit Tänzern wie Cristian Bravo, Cristian Miño, German Cornejo, Leonardo Luizaga und Leandro Gomez, hat sie bei verschiedenen Shows und Festivals mitgewirkt. Seit 2013, unterrichtet sie aktiv Tango Salon and Tango Escenario an vielen Tangoschulen in Buenos Aires.

Alle Informationen zu ihren Workshops finden Sie im Festivalprogramm.

Weitere Informationen: Jimena Hoeffner und Fernando Carrasco auf Facebook.

 

Cristina Sosa und Daniel Nacucchio

Wir sind sehr froh, dass Cristina und Daniel wieder dabei sind! Seit 2007 tanzen sie als Tanzpartner zusammen. Bevor sie der Argentinischen Tango Tanz Company "Complejo Tango" beitraten, gaben sie Performances in privaten Tanzshows in ganz Argentinien.

Später nahmen sie an der "Metropolitano Tango" Weltmeisterschaft teil. Durch das eifrige Training mit verschiedenen, weltbekannten Meistern des argentinischen Tangos, wie Carlos Pérez und Rosa Forte, sowie Jorge Dispari, um nur einige zu nennen, waren sie gut auf die Meiserschaft vorbereitet. Ihre harte Arbeit zahlte sich aus, als sie am Ende zu den Meistern in den Kategorien "Tango Salon" und "Milonga" gekürt wurden.

Im selben Jahr, noch höher greifend, verfolgten sie ihre nächste Herausforderung, die "Mundial de Baile de Tango", welche im Obras Stadion in Buenos Aires statt fand. Dort wurden sie am 30. September 2008 Weltmeister.

Sie nahmen auch an der Japanischen Tangomeisterschaft teil, welche sie ebenfalls gewinnen konnten. Das machte sie zum ersten Tango Tanzpaar, das vier der höchst angesehenen Meisterschaften in einem einzigen Jahr gewann.

Alle Informationen zu ihren Workshops finden Sie im Festivalprogramm.

Weitere Informationen: Cristina Sosa und Daniel Nacucchio auf facebook

 

Stefanía Colina und Juan Martín Carrara

Stefanía Colina und Juan Martín Carrara sind seit dem allerersten Trasnochando Festival bei uns zu Gast. Ursprünglich aus Uruguay, sind beide außergewöhnlich begabte, professionelle, berühmte und beliebte Tangotänzer und -lehrer.

Stefanía Colina begann ihre Karriere als Tänzerin im Ballett und Contemporary Dance an der "Orlama" Schule im Alter von 4 Jahren. Sie absolvierte im Alter von 17, nach 13 Jahren intensiven Trainings, und begann anschließend an derselben Schule zu unterrichten. Während dieser Zeit hatte sie die Möglichkeit, viele Tanzstile zu erleben, die als Ergänzung zum Ballett unterrichtet wurden. So lernte sie den Tango und Juan Martín kennen, womit eine leidenschaftliche und lebensverändernde Geschichte für beide begann.

Juan Martín Carrara begann seine Tanz-Karriere als Ballett- und Contemporary Dance-Tänzer und Darsteller im Musicalfach, als er 13 Jahre alt war. Im Alter von 16 trat er in die Nationale Tanz Akademie von Uruguay und wurde vom Jugendballett angenommen; von da an gastierte er in zahlreichen Theatern der Region bis hin zum berühmten Teatro Colón in Buenos Aires. Nach ein paar Jahren lernte er gleichzeitig den Tango und Stefanía Colina kennen und lieben.

Gemeinsam ließen sie Uruguay zurück und zogen mit dem starken Verlangen, Tango zu tanzen und zu unterrichten, sehr schnell nach Buenos Aires. Nach ein paar Jahren harter Arbeit gewannen sie 2009 die "Interkontinentalen Meisterschaften". Seitdem tanzen und unterrichten sie auf der ganzen Welt. Sie treten regelmäßig in den Milongas in Buenos Aires mit renommierten Orchestern wie "Color Tango", "Los Reyes del Tango", "Orquestra Sans Souci" und "Orquestra Mariano Mores" auf, und wurden in den letzten Jahren sehr beliebte und willkommene Gäste bei vielen renommierten Festivals in ganz Europa.

Sie sind berühmt und einzigartig durch ihre Eleganz, Sinnlichkeit und Musikalität. Außerdem sind sie für ihre erfolgreiche und engagierte Art zu unterrichten bekannt. Wir könnten nicht glücklicher darüber sein, dass sie unsere Einladung, zu Trasnochnado zu kommen und ihre positive Energie weiterzugeben, angenommen haben!

Alle Informationen zu ihren Workshops finden Sie im Festivalprogramm.

Quelle (auf Englisch): Stefanía Colina und Juan Martín Carrara auf facebook.

 

Maria Moreno

Unseren Folklore Workshop wird Maria Moreno anleiten. Sie ist Showpartnerin und Studentin des weltberühmten Folkloremeisters Emilio Cornejo aus Argentinien.

Maria hat seit ihrer frühen Kindheit verschiedene Tanzstile praktiziert. Mit 9 Jahren gewann sie einen Preis bei der Standard-Latein Europameisterschaft und mit 16 wurde sie Finalistin und gewann einen Preis bei der Steptanzweltmeisterschaft. 2012 begann sie Tango zu tanzen, was sie schließlich zur argentinischen Folklore brachte.

Maria lebt und unterrichtet derzeit in Moskau und gibt weltweit Workshops. Ihr Unterricht ist einzigartig und nicht an ein bestimmtes Tanzniveau gebunden. Anfänger werden mit den Grundlagen der Folklore bekannt gemacht, wobei sie keine formalen Abläufe, sondern die Essenz lernen. Daher sind ihre Schüler ab der ersten Lektion in der Lage, zu tanzen. Erfahrenere Tänzer werden im selben Moment gefordert, ihre eigenen Grenzen zu überschreiten und auf der Suche nach ihren eigenen Bewegungen und ihrem eigenen Tanzstil, über gewöhnliche Bewegungsmuster hinauszugehen.

Informationen zum Folklore-Workshop finden Sie im Festivalprogramm.

Sagen Sie uns, was Sie denken